Heinz Seitz (87)

Heime Kriens AG, Kriens, 

info@heime-kriens.ch, Tel 041 317 11 11 

Heinz Seitz ist gehörlos. Und obwohl er seine Mitmenschen nicht versteht und infolge seiner Einschränkung auch Schwierigkeiten hat sich sprachlich zu äussern, ist das für ihn kein Grund um Trübsal zu blasen. Im Gegenteil: «Mir gefällt es hier, ich bin zufrieden», gibt er zu verstehen. «Ich fühle mich verstanden – obwohl die Verständigung nicht ganz so leicht ist.» 

 

Die Pflegefachleute im Heim Kriens haben sich mit der Situation bestens arrangiert. Sie kommunizieren mit Heinz Seitz über kleine Mitteilungen, die sie auf Papier schreiben. Er nickt dann, winkt ab, oder sagt, was Sache ist. Fühlt er sich in irgendeiner Weise missverstanden oder ist ihm etwas besonders wichtig, dann schreibt er seine Antwort ebenfalls auf den Zettel. «Heinz ist ein erstaunlicher Mann. Er war in den zwei Jahren, in denen er nun hier ist, noch nie schlecht gelaunt», berichtet eine Pflegerin. Und dies, obwohl es der 86-Jährige aufgrund seiner Einschränkungen sicherlich eher etwas schwerer hat als andere seiner Mitbewohner.

 

Doch fokussiert sich der 87-Jährige lieber auf die schönen Dinge. Zu seinen Alltagsfreuden gehört etwa ein Glas Rotwein, dass er meist zum Mittagessen geniesst. Und nachmittags verbringt er die Zeit gern beim Zeitunglesen in der Cafeteria, beim Fernsehen im Zimmer, oder er setzt sich einfach irgendwo hin und beobachtet, was um ihn herum so alles passiert. Immer mit wachen Augen – und einem Lächeln.