Rosa Studer-Hafner (91) 

 Alters- und Pflegezentrum Sunnematte, Escholzmatt, 

info@sunnematte.ch, Tel 041 487 70 70

Als vor rund zwei Jahren ein Zimmer in der Sunnematte ausgeschrieben war, da war für Rosa Studer-Hafner klar: «Hier ziehe ich ein!» 

 

Sie erzählt von früher, von der Bäckerei, die sie und ihr Mann gemeinsam im Lehn, einem Quartier zwischen Schüpfheim und Escholzmatt, führten. Streng, aber schön sei’s gewesen. Viele Kontakte hätten sie gepflegt, weil sie durchs Geschäft ja so viele Leute gekannt hätten. Nur das Ende, das verlief nicht wie geplant. Aber jäno, das ist alles Schnee von gestern.

 

Die 91-Jährige erzählt gern von früher – eine von gestern ist die Rentnerin aber weissgott nicht. Sie ist noch gut informiert, was läuft, ist interessiert – auch an aktuellen Themen. Sei’s im Dorf, in der Region oder darüber hinaus. In der Sunnematte gefällt’s ihr. «Das Leben hier ist einfach schön. Damit meine ich die Umgebung – aber genauso auch mein neues Zuhause.» Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter seien allesamt sehr freundlich und nett. «Sie begegnen einem mit Menschlichkeit und lassen jeder und jedem seine Würde.» Von den Frauen in der Küche würden sie kulinarisch regelrecht verwöhnt – «super machen die das»!

 

Doch zum guten Klima müssten auch die Bewohner etwas beitragen, nicht nur die Angestellten, meint sie mahnend. «Wir müssen etwas zurückgeben, auch von uns darf man erwarten, dass wir freundlich und anständig sind» – Zusammen den Alltag verbringen sei keine einseitige Sache. «Eigentlich ja wie vorher im Leben schon. Da hat man sich ja auch bemüht, dass man mit den Leuten in seinem Umfeld gut auskam!»